Forschung für effizientere Brennstoffzellen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert Projekte für die Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie. Ein Kooperationsprojekt unter Beteiligung der Leibniz Universität Hannover, dem Zentrum für Brennstoffzellen Technik GmbH aus Duisburg sowie der G+L innotec GmbH aus Laupheim mit dem Namen "Ein REZEBT für die Zukunkt" (Rezirkulationsgebläse-Entwicklung für die Brennstoffzellentechnologie"  soll den Einsatzbereich eines Medienspaltmotors auf Wasserstoffanwendungen weiterentwickeln und somit den Bogen zur Elektromobilität spannen. Wir sind stolzer Vertriebspartner  der G+L innotec und freuen uns auf die bahnbrechenden Ergebnisse dieses Projektes.